Sicher, sozial und frei – Kommunalpolitik als Dienst am Menschen

Christian Poplutz
Christian Poplutz

„Machen. Für Pfungstadt.“ – unter diesem Motto stellen wir uns als CDU zur Kommunalwahl 2021. Wir bitten um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme für eine verlässliche und zukunftsorientierte Politik für ein starkes, lebenswertes Pfungstadt. Wir wollen nicht aufschieben und verzögern, sondern machen und positiv verändern. Kommunalpolitik ist für uns in diesem Sinne ein ganz konkreter Dienst an Ihnen – an allen Menschen, die in unserer Stadt leben und arbeiten. Wir sind bereit, in dieser herausfordernden Zeit als starke Volkspartei der Mitte für Pfungstadt Verantwortung zu übernehmen. Dabei werden wir das Morgen nur gut gestalten können, indem wir Interessen zusammenbringen statt zu spalten. Wir wollen Kommunalpolitik bürgernah gestalten – wir sind offen für Anregungen, dialogbereit und fähig zu Kompromissen. Wir sind fair im Umgang, aber auch hart in der Sache. Und wir sind bereit, am Ende einer Diskussion die notwendigen Entscheidungen auch zu treffen.

In unserer politischen Arbeit leitet uns das christliche Bild vom Menschen mit einer unantastbaren Würde. Davon ausgehend stehen für uns in der CDU unsere drei Grundwerte Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit im Mittelpunkt. Daraus leiten wir unser Politikverständnis ab, dass Freiheit und Sicherheit, auch soziale Sicherheit durch unseren Sozialstaat, zusammengehören und die Entfaltung jeder einzelnen Person in unserer Gesellschaft ermöglichen.

In einer stark sich verändernden Welt kommt es darauf an, dass Bürgerinnen und Bürger nicht nur an sich selbst denken, sondern auch Verantwortung für andere übernehmen. Auch dies ist ein Ausdruck ihrer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit. Wir wollen ein partnerschaftliches und vertrauensvolles Verhältnis zwischen Bürgern und Staat. Wir wollen einen Staat und eine Stadt, die dem Bürger zur Seite stehen, die gewährleisten, sichern, helfen, befähigen und der jeweils kleineren Einheit Freiheit und Selbstverantwortung ermöglicht. Das nennen wir Subsidiarität – es muss nicht immer alles von oben geregelt werden.

Jeder Mensch hat Fähigkeiten, die alle bereichern können, jeder Mensch trägt Mitverantwortung für das Gemeinwohl. Bürgersinn und Verantwortungsbewusstsein zeigen sich in Ehe und Familie, in der Kirche, in der Arbeitswelt, in Vereinen, Verbänden, Gewerkschaften und Bürgerinitiativen, in freiwilliger sozialer Arbeit wie auch in Kommunen und Staat. Ohne Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren, ist eine Stadt nicht zukunftsfähig. Ohne sie wäre unsere Gesellschaft arm. Bürgersinn stiftet gesellschaftlichen Zusammenhalt und ist durch nichts zu ersetzen. Menschen, die ein Ehrenamt ausüben, müssen gefördert und dürfen nicht durch Vorschriften und Reglementierungen entmutigt werden. Ehrenamtsbörsen und Freiwilligenagenturen können ehrenamtliche Tätigkeit unterstützen und organisieren.

Pfungstadt braucht Menschen, die sich für das Gemeinwohl stark machen mit ihren Ideen und ihren Fähigkeiten. Ihnen wollen wir offene, verlässliche und faire Ansprechpartner sein und sie in ihrem Engagement unterstützen. Gerade in der Kommunalpolitik kommt es deswegen auf Vertrauen und Miteinander an, nicht auf Ideologie und Abgrenzung. Wir wollen auf das Verbindende statt auf das Trennende setzen, in Sprache und Handeln Maß und Mitte bewahren und gleichzeitig Klartext sprechen und entschlossen handeln.

Unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung und ihre politischen Institutionen bilden das Fundament für eine lebendige Demokratie. Das gilt gerade für unsere Städte und Kreise. Wir wollen dafür arbeiten, dass Demokratie und Rechtsstaat hier in Pfungstadt als gut und erfolgreich erfahren werden. Das Ansehen unserer Stadtpolitik soll nicht von Profilierung, festgefahrenen Sichtweisen und unversöhnlichen Gegensätzen, sondern vor allem vom gemeinsamen Willen zur Gestaltung der Zukunft geprägt sein.

Wir wollen Pfungstadts Zukunft mutig und innovativ gestalten und uns den Herausforderungen von Digitalisierung, Globalisierung und Polarisierung stellen – ganz konkret in den politischen Gremien. Wir wollen eine effiziente und bürgernahe Stadtverwaltung mit besserem Service für die Bürger, indem wir die Chancen der Digitalisierung nutzen und die Ideen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einbeziehen.

Solide und generationengerechte Finanz- und Haushaltspolitik ist ein Kernanliegen, an dem wir auch in Zukunft als CDU festhalten werden. Die Finanzkraft von Pfungstadt muss durch weitere Gewerbeansiedlungen und Einwohnerwachstum (neue Baugebiete) dauerhaft gesichert werden. Pfungstadt muss ein lebendiges, attraktives Mittelzentrum bleiben – stark und nachhaltig, mobil und wachsend, kinderfreundlich, sicher und lebenswert.

Nach oben