Senioren Union

                   Hier kommen Sie zum Kreisverband der Senioren Union Darmstadt-Dieburg.

Sehen Sie hier den neuen Veranstaltungskalender der Senioren Union Pfungstadt für das Jahr 2014 und lesen Sie den Osterbrief des Vorsitzenden Götz Hommola.



CDU Senioren Union Pfungstadt im Europarlament.

Auf  Einladung unseres Europaabgeordneten Michael Gahler besuchte die Kreissenioren Union Darmstadt-Dieburg das Europaparlament in Straßburg.

Frühzeitig ging die Fahrt mit der größten Teilnehmerzahl in Groß-Zimmern los. Nach einem
Zwischenstopp in Pfungstadt, stieg der Rest der Gruppe zu und der Bus war bis auf den letzten Platz belegt. Über die Autobahn Richtung Süden war Baden-Baden die erste Rast mit einem vorbereiteten Frühstück.

Pünktlich um 11:30 Uhr war im Europäischen Parlament die Begrüßung von einer Mitarbeiterin von Michael Gahler, die uns direkt zum Sitzungssaal des Parlaments brachte, um noch den Rest einer Sitzung mitzuerleben. „Dies verlief alles planmäßig“, so Kreisvorsitzender und Reiseleiter Albert Henrich.

Auf dem Weg zum Plenarsaal wurde die Gruppe noch genau kontrolliert und da viele Senioren schon mit „Ersatzteilen“ ausgestattet sind, dauerte das etwas länger. Alles – vom Gebäude bis zur Atmosphäre –  war schon sehr beeindruckend und ein prägendes Erlebnis.

Nach der Parlamentssitzung wurde die Gruppe von Michael Gahler empfangen, begrüßt und in den Sitzungssaal der Fraktion geführt, um über die Entwicklung in Europa, die neue Situation nach der Europawahl und das Verhalten der einzelnen Mitgliedsstaaten nach der Wahl informiert zu
werden.  Die gestellten Fragen beantwortete er geduldig und verständlich.

Zum Abschluss entstand noch das übliche Gruppenfoto, bevor sich der Kreisvorsitzende Albert Henrich bei Herrn Gahler für die Einladung und die damit verbundene Unterstützung bedankte.

Der Bus zur Weiterfahrt stand schon vor dem Parlamentsgebäude für eine Stadtrundfahrt durch Straßburg bereit. Eine offizielle Stadtführerin wusste viel über Straßburg und seine Geschichte zu erzählen und während der Stadtrundfahrt uns viel davon zu zeigen.

Für den Abschluss des gelungenen Tagesausfluges war im Weingut Rebenhof in Zwingenberg ein Raum reserviert. Es gab musikalische Unterhaltung zum Mitsingen oder es wurden Gespräche geführt, wodurch so manche neue Freundschaft entstand.

Alle Teilnehmer waren zufrieden mit dem guten Tagesverlauf. Unterwegs wurden unter Regie von Harald Hamm Volkslieder gesungen.

Es war  ein „netter Tag voll Harmonie“, was auch in dem Dank an den Kreisvorsitzenden Albert Henrich, zum Ausdruck kam.



Neuer Vorstand der Senioren Union Pfungstadt




(von links nach rechts: Adolf Hake, Götz Hommola, Dieter Jäger, Hermine Kramer und Rudolf Ebeling)

Jahreshauptversammlung der CDU Senioren Union Pfungstadt am 16. Oktober 2013


Nach Begrüßung und Behandlung einführender Tagesordnungspunkte durch den Vorsitzenden Götz Hommola wurde vom Versammlungsleiter Sebastian Sehlbach ein Grußwort des Kreisvorsitzenden Albert Henrich verlesen. Im Anschluss sprach CDU-Stadtverbandsvorsitzender Franz Schön ein Grußwort und dankte den Mitgliedern der Senioren Union für ihre tolle Arbeit.

Der Vorsitzende Götz Hommola berichtete daraufhin über die letzten zwei Jahre, seit Gründung der Senioren-Union im Februar 2011. Dabei ging er u.a. auf folgende Veranstaltungen ein:
-    Erdbeben in Japan und Berichte einer Betroffenen
-    Darmstadts Bürgermeister Rafael Reißer zu Gast in Pfungstadt
-    Vorträge zum Thema „Schüßler Salze“ und „Straßenverkehr für Senioren“
-    Besuche im Hessischen Landtag in Wiesbaden, der Bundesgartenschau in Koblenz sowie der Verlagsgruppe Rhein Main (Darmstädter Echo), der Bundeswehr in Speyer und eine Weinbergrundfahrt in Nierstein.

Es folgte ein kurzer Einblick  über die Arbeit der Senioren-Union im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Nach der Aussprache zu den Berichten folgten die Vorstandsneuwahlen.

Zum Vorsitzenden wurde erneut Götz Hommola gewählt. Sein Stellvertreter ist weiterhin Adolf Hake. Mit dem neuen Amt des Schatzmeisters wurde Rudolf Ebeling betraut. Den Vorstand komplettieren Hermine Kramer und Dieter Jäger als Beisitzer.

Unter Verschiedenes wurden Ideen, Vorschläge und Ausflugsziele zusammengetragen, die bei der Zusammenstellung des neuen Veranstaltungskalenders 2014  berücksichtigt werden.

Im Schlusswort des alten und neuen Vorsitzenden gab es Dank an die gute Zusammenarbeit verbunden mit der Hoffnung auf eine gute Zukunft. Weiterhin wurde auf die noch ausstehenden Veranstaltungen am 4. Dezember 2013  Adventsfeier der Senioren Union Darmstadt-Dieburg, auf die Weihnachtsfeier der CDU Pfungstadt am 13. Dezember 2013 in Eschollbrücken und den traditionellen CDU-Neujahrsempfang in der Säulenhalle des Historischen Rathauses Pfungstadt am 5. Januar 2014  hingewiesen.

 
Der am 16. Oktober 2013 gewählte Vorstand der Senioren Union Pfungstadt:

Vorsitzender
 
stv. Vorsitzender
 
Schatzmeister
 
 
Senioren der CDU auf Tour

Die Weinberge von Nierstein standen auf dem Programm. Im Prinzip nicht beschreibbar, man muss sie erlebt haben. Warum denn in die ferne Schweifen, das Gute liegt so nah.



So machte sich am Wochenende eine Gruppe der Senioren von Pfungstadt, bei herrlichem Wetter auf eine Tour mit Planwagen – Weinprobe – gelegentlich auch mit Mineralwasser - und natürlich einen Teil vom Ring der Fleischwurst. Aus der Rheinland Pfälzer Brotzeit das entsprechende. Der Wein und der Rastplatz am „ Roten Hang" von Nierstein: ein besonderes Erlebnis. Unter dieser Bezeichnung haben sich Niersteiner Winzer zusammengeschlossen, um für den hier wachsenden Spitzenwein zu werben.
Großlagen und Einzellagen sind am Roten Hang zu finden – dazu der berühmte Blick vom Vater Rhein aus verschiedenen Aussichten. Was ist das besondere am Roten Hang?
Empfehlenswert fahren sie hin.
Eine Schlussrast  gab es im Weingut „ Buhl" - mit einem kleinen Imbiss, wo auch der mitgereiste Bürgermeisterkandidat für Pfungstadt Hansgeorg Schiemer seine Visitenkarte verteilte.

Der Vorstand der Senioren Union Pfungstadt mit Götz Hommola, Adolf Hake und Rudolf Ebeling wünscht den mitgereisten Bürgermeisterkandidat für Pfungstadt Hansgeorg Schiemer für die Wahl – viel Erfolg.



Die kommenden Veranstaltungen der Senioren Union Pfungstadt finden Sie hier:

 
04.12.13 14:00 Uhr Senioren Union Landkreis DA/DI Adventsfeier in Eppertshausen     (Fahrgemeinschaft)
 
13.12.13 20:00 Uhr Weihnachtsfeier der CDU Pfungstadt, Gasthaus „Zum Lamm“  Darmst. Str. 61 Pfungst.-Eschollbrücken
 
14. - 15.12
. Pfungstädter Weihnachtsmarkt, Reibekuchenstand der CDU
 
05.01.14 11:00 Uhr Neujahrsempfang der CDU    Rathaus-Säulenhalle.


Senioren halten Union die Treue


Viele Ehrungen verdienter Mitglieder der Senioren Union des Landkreises Darmstadt-Dieburg  beim Sommerfest im Bürgerhaus von Erzhausen

Ehrungen, Geselligkeit, und gutes Essen standen im Mittelpunkt des Sommerfestes des Westkreises der Senioren Union im Bürgerhaus von Erzhausen.
Rund 80 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und wurden vom Kreisvorsitzenden Albert Henrich begrüßt. In seiner Begrüßungsrede dankte er zunächst allen zu Ehrenden für die langjährige Treue zur Union, wobei er auch die augenblickliche politische Situation und das Wählerverhalten streifte. Er warb für weitere Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte, die natürlich je nach Ortsverband unterschiedlich sind.
Patricia Lips MdB war als Gast anwesend und gab einen ausführlichen Bericht über die Situation im Deutschen Bundestag. Nachdem mit Europa, Griechenland, EURO, Integration usw. alle politisch kritischen Themen angesprochen wurden, kam man zur Ehrung verdienter langjähriger Mitglieder. Aus der Pfungstädter Region war für 20-jährige Mitgliedschaft Frau Gertraud Hollup-Teichgräber dabei. Die Ehrung nahm nach Verhinderung der zu Ehrenden, der Vorsitzende der Senioren Union Pfungstadt Götz Hommola, entgegen.


(von links nach rechts) Kreisvorsitzender Albert Henrich, Patricia Lips MdB, Götz Hommola, anschließend zu Ehrende aus dem Kreis, ganz rechts Karl Wilhelm Köhres (Organisator und Vorsitzender von Erzhausen).


Senioren Union Pfungstadt

„Älter werden heißt auch besser werden!?“ (US-Schauspieler Jack Nickolson)
Wer – was ist das, die Senioren Union Pfungstadt?

Senioren, das sagt schon der Name, sind aufgrund ihres Alters und dadurch ihrer auch Erfahrung in ihrer Lebensauffassung und Lebensbetrachtung anders als die jüngeren Generationen – ihre Uhren ticken einfach anders!

Deshalb sind Kernpunkte der Senioren Union, dass ihre Mitglieder
• regionale politische Diskussionen nicht scheuen, da sie zum Teil selbst einmal ehrenamtliche Mitstreiter in der Politik der Region waren,
• wissenschaftlich und gesellschaftlich im Bilde sein wollen,
• kulturell interessiert sind und
• einfach aber auch nur Bürgerinnen und Bürger sind, die das Zusammensein in der Gesellschaft pflegen, sich einmal unterhalten, austauschen und lachen wollen.

Sollten Sie dieser Personenkreis und deren Now-How interessieren und sie weiterhin geistig fit bleiben, aber nicht unbedingt um politische Klärung streiten wollen, sind sie herzlich zu unseren gemeinsamen Treffen, Besichtigungen, Vorträgen eingeladen. Nähere Einzelheiten hinsichtlich des Vorstandes der Pfungstädter Senioren Union und des diesjährigen Veranstaltungskalenders können sie der Homepage der CDU Pfungstadt www.cdu-pfungstadt.de unter der Rubrik Stadtverband/Senioren Union entnehmen und/oder natürlich auch direkt mit dem Vorstand kommunizieren.

Beispielsweise war ein Highlight des diesjährigen Veranstaltungskalenders der Senioren Union Pfungstadts der Besuch des Darmstädter Bürgermeisters Rafael Reißer bei der Senioren Union in Pfungstadt am 26.04.2012. Bürgermeister Rafael Reißer wurde vom Vorsitzenden der Senioren Union Pfungstadts, Götz Hommola sehr herzlich begrüßt - beide verbindet seit langer Zeit ein Fußballerfreundschaft. Rafael Reißer begann seinen zweistündigen Vortrag mit einem Einblick in seinen schulischen, beruflichen, aber auch ganz privaten persönlichen Werdegang, ehe er auf verschiedene  Schwerpunkte  seines Darmstädter Bürgermeisteramtes wie z. B. Verkehrssicherheit, Sicherheitssysteme an Schulen, Schwimmbadneubau mit strikter Einhaltung  der veranschlagten Bausumme, Stadionausbau des SV Darmstadt 98 einging.  Beeindruckt von seinen Darstellungen, seinem Engagement und der positiven Zusammenarbeit in der derzeitigen Darmstädter Koalition wurden seine Erläuterungen oft durch konkrete Zwischenfragen der Besucher unterbrochen.


Die Senioren Union auf der Bundesgartenschau (BUGA) in Koblenz

Die Seniorinnen und Senioren der CDU Pfungstadt erlebten am 15. September 2011 einen wunderschönen Tag auf der Bundesgartenschau in Koblenz. Bei herrlichem Wetter starteten wir mit einem Bus von Pfungstadt nach Koblenz. Ausgestiegen konnte man sich gleich an Sehenswürdigkeiten der BUGA austoben. Die gärtnerischen Gestaltungen dieser Freianlagen von Fachleuten aus der Republik waren ein Hingucker. Großflächige Blumengestaltungen verschiedener Arten in gleichen Farbtönen gespickt mit Pflanzenhighlights anderer Farben waren sehenswert. Spezialarrangements in den Hallen wie z.B. die Fuchsienschau waren beeindruckend. Moderne Zuchtmöglichkeiten für Gemüse wurden vorgestellt.

Die Benutzung der zur BUGA neu erbauten Seilbahn über den Rhein zum „Deutschen Eck“ war trotz Riesenandrangs ein besonderes Erlebnis. Der tolle Ausblick entschädigte vollends für die Wartezeit.



Politik hautnah – Senioren Union Pfungstadt zu Gast im Hessischen Landtag

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Gottfried Milde (CDU) besuchten Mitglieder der Senioren Union Pfungstadt den Hessischen Landtag. Nach einer Einweisung in die Arbeitsweise des hessischen Parlaments und seiner Fraktionen erhielten die Gäste aus dem Wahlkreis Mildes eine kurze Führung durch das Landtagsgebäude und das hierin integrierte Wiesbadener Schloss.
Von der Besuchertribüne des Hessischen Landtags aus erlebten die Gäste aus Pfungstadt anschließend die Plenardebatte hautnah mit und lernten als kleines Highlight bei einem kurzen Gespräch mit anschließendem Fototermin den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier kennen.

Abgerundet wurde der Besuch im hessischen Parlament durch ein ausführliches Gespräch mit „ihrem“ Abgeordneten Gottfried Milde. Dieser stand den Gästen aus seinem Wahlkreis Rede und Antwort zu landes- und bundespolitischen Themen. Natürlich erläuterte er darüber hinaus die parlamentarische Arbeit im Landtag näher und erwies auch für brennende Fragen aus dem eigenen Wahlkreis ein offenes Ohr.

Lobende Worte fanden die Gäste abschließend für Ihren  Landtagsabgeordneten Milde, „der im persönlichen Gespräch als bürgernaher, bodenständiger Politiker herüberkam und durch seine ehrliche und offene Art überzeugte“, so die einhellige Meinung der Besucher aus Pfungstadt, die gleichzeitig allen Bürgern der Region empfehlen, das Angebot des Besucherdienstes des Landtages zu nutzen.


Konferenz der Kreisvorsitzenden der Senioren Union der CDU Deutschlands in Berlin

Am 8. und 9. Juli dieses Jahres fand die Konferenz der Kreisvorsitzenden der Senioren Union der CDU Deutschlands im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin statt.
320 Kreisvorsitzende der Senioren Union repräsentieren derzeit 57.000 Mitglieder der Senioren Union, die zweitgrößte Vereinigung innerhalb der CDU Deutschlands.
Delegierte des Landkreises Darmstadt-Dieburg waren der Vorsitzende der Senioren Union Pfungstadt Götz Hommola und sein Stellvertreter Adolf Hake.

Der Bundesvorsitzende der Senioren Union, Prof. Dr. Otto Wulf, begrüßte alle Teilnehmer.
Der vor geraumer Zeit im Fokus geführten Diskussion „Lärm durch Kinderspielplätze“ trat er  mit seiner Aussage „ohne Kinder keine Zukunft“ vehement entgegen. Vielmehr habe er den eindringlichen Wunsch, dass viel mehr Großeltern zum Spielplatz gehen sollten, denn mit ihren Hunden daran vorbei.
Im weiteren Verlauf seiner Eröffnungsrede kündigte er eine Reihe sehr kompetenter Referenten des Programms und namhafte Teilnehmer der Podiumsdiskussionen der zweitägigen Veranstaltung an. Dabei waren besonders aktuelle Themen die Leitfäden dieses Kongresses wie z. B. Stammzellenforschung, aktive Sterbehilfe, 0,076 % des Inlandprodukts für Pflegekosten, unterbezahlte Pflegekräfte, Kinder – unsere einzige Zukunft, Zuzahlungen zur Krankheitsfinanzierung, Eigenverantwortung – Lösungen für die Zukunft. 

Hervorgehoben wurde auch die hervorragende Zusammenarbeit von Jung und Alt, hier insbesondere die der Senioren Union mit der Jungen Union. Dies wurde auch durch den Kurzbesuch des Vorsitzenden der Jungen Union Deutschlands Philipp Mißfelder, MdB, trotz aktueller Stunde im Bundestag, deutlich.

Ehrengast der Veranstaltung war Dr. h. c. Eugen Teufel, der sich zu den Themen „Wirklich-keits- und Werteorientierung“ vorbereitet hatte. Teufel sieht die Lage der CDU mit 34,5 %  als ernst. Die CDU müsse nach den Ursachen forschen, ihre Wähler von der FDP zurück-holen und die Nichtwähler mobilisieren. Glaubwürdige Persönlichkeiten sollten neues Vertrauen schaffen. Bei Jugendlichen müsse das Interesse an einer guten Ausbildung geweckt werden. Ein wichtiger Aspekt für die Partei sei zudem, dass das „C“ im Namen der CDU für alle wieder deutlich sichtbar und auch spürbar werden müsse.

                    Veranstaltungskalender der Senioren Union Pfungstadt 2011           

Das Jahresprogramm der Senioren Union Pfungstadt für das Jahr 2011 steht nun fest und Sie können es sich hier ansehen. Highlights sind ein Landtagsbesuch in Wiesbaden und eine Fahrt zur Bundesgartenschau nach Koblenz.
.
                                                                 
04.08.11 Skat  -coup der Senioren. Event. Schachbrett mitbringen.
17:00 Uhr Im Zelt – auf der Bahnengolfbahn des TSV Pfungstadt
 
18.08.11 Skat  -coup der Senioren. Event. Schachbrett mitbringen.
17:00 Uhr Im Zelt – auf der Bahneingolfbahn des TSV Pfungstadt
 
23.08.11 Wiesbaden - Besuch bei Gottfried Milde im Landtag
Abfahrt 12:30 TSV Sportplatz (Parkmöglichkeit vorhanden)
14:00 Uhr Einweisung Medienraum/ 15:00 Teilnahme Plenarsitzung/
16:00 Abgeordneten-Gespräch
Pro Person 12,00 €
 
01.09.11 Skat  -coup der Senioren. Event. Schachbrett mitbringen.
17:00 Uhr Im Zelt – auf der Bahnengolfbahn des TSV Pfungstadt
 
15.09.11 Bundesgartenschau Koblenz
Schau auf dem Festungsplateau Ehrenbreitstein, am Deutschen Eck u. Kurfürstlichem Schloss
Abfahrt 8:30 am TSV Sportplatz (Parkmöglichkeit vorhanden)
pro Person 38,00 € inkl., Fahrt, Eintritt, Seilbahn.
 
29.09.11 Skat  -coup der Senioren. Event. Schachbrett mitbringen.
17:00 Uhr Im Zelt – auf der Bahnengolfbahn des TSV Pfungstadt
 
06.10.11 Besichtigung der Feuerwehr Pfungstadt
14:00 Uhr Mühlstraße 24
 Ende ca. 16:00 Uhr event. Eine Tasse Kaffee.
 
Götz Hommola: Tel: 49(0)6157 61 62            Mobil:49(0)177 75 34 515 
     Fax: 06157 97 41 77           Mail: GoetzHommola@t-online.de 
    


Rentner machen Politik - Senioren Union: Pfungstädter CDU bietet den Älteren in der Partei eine eigene Plattform

PFUNGSTADT.
Politisches Interesse endet nicht mit dem Renteneintritt: Seit Anfang des Monats gibt es daher in Pfungstadt, neben der AG 60plus der SPD, mit der Senioren Union auch auf CDU-Seite eine Plattform für die ältere Generation.

Sie verdankt ihr Entstehen einer Initiative von Stadtrat Götz Hommola (CDU), der im Januar die Parteimitglieder, die über 60 Jahre alt sind, zur Gründungsversammlung eingeladen hatte. „Ich will damit den Startschuss für eine Gemeinschaft geben, die dem Austausch von Gedanken dient, gemeinsame Interessen pflegt und die sich für politische Themen interessiert“, skizziert er seine Vorstellungen.

Neun Mitglieder waren zur Gründungsversammlung erschienen. Unter Leitung von Franz Schön, dem Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes, wählten sie Hommola zum Vorsitzenden. Sein Stellvertreter ist Adolf Hake; als Beisitzer wurde Alois Zimmermann bestimmt. Zudem war der Kreisvorsitzende der Senioren Union, Albert Henrich, zu Gast und gab Einblicke in die Arbeit seiner Organisation.

Die neue Senioren Union will sich demnächst mit einem Programm vorstellen, das neben regelmäßigen Treffen bei einem Stammtisch oder einer Skatrunde auch Betriebsbesichtigungen oder Exkursionen zu interessanten Zielen anbieten soll. Außerdem sollen Themen aus der Pfungstädter Kommunalpolitik sowie aus Land und Bund aufgegriffen werden.

Wie Hommola nachdrücklich erklärte, ist die CDU-Mitgliedschaft keine Voraussetzung dafür, um in der Senioren Union mitzuwirken. Begrüßt wurde deren Gründung vom Pfungstädter CDU-Fraktionsvorsitzenden Jochen Kockegei und von Sebastian Sehlbach, dem Kreisvorsitzenden der Jungen Union, der betonte, dass seine Partei alle Generationen mitnehmen wolle.

Kontakt Weitere Informationen zur neu gegründeten Senioren Union in Pfungstadt gibt es bei Götz Hommola unter 06157 6162 oder per E-Mail an GoetzHommola@t-online.de.

Quelle: Darmstädter Echo, erschienen am 16.02.2011, Claudia Stehle



Wir freuen uns auf weitere Mitglieder. Hier geht´s zum Mitgliedsantrag!